Suchen:  
 
erweiterte Suche  

Team Winterberg / Bigger





Unsere Ausrüster:

 

 


Auch an der SM 2008 wieder in den TopTen - TopFive im nationalen U21-Rangking aller Juniorenteams verteidigt!

Nervös verläuft der Start gegen unseren ersten Gegner, das Basler Nationalmannschafts-Team. Trotz Rückstand kämpfen wir uns wieder heran und gewinnen den ersten Satz dank vielen spektakulären Blocks von Fabian und einigen Defense-Aktionen von Mathias. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kann Mathias, der stets anserviert wurde, seine Angriffe durchbringen. Wir müssen bereits im ersten Spiel ungeplante Time-Outs nehmen, weil Mathias so angeschlagen ist. Im zweiten Satz setzten wir uns wieder gegen das Ende mit einigen Punkten ab und jubeln wenig später über den angepeilten Startsieg.

 

Mit dem Seat-Shuttle gehts es in die Altstadt, wo wir vor vielen Zuschauern gegen die späteren Vize-Schweizermeister spielen. Wieder kommen wir zum Start in einen Rückstand, den wir wenig später aber wieder aufholen können. Der erste Satz steht auf der Kippe, wir haben einige Satzbälle, dann wieder der Gegner. Viele sehenswerte Aktionen und voller Einsatz auf beiden Seiten. Leider verlieren wir knapp gegen die routinierteren Jankowski/Sutter. Im zweiten Satz ist nach 14 umkämpften Punkten die Luft endgültig draussen, wir verlieren klar 21:14 und rutschen so ins Loosertableu. Bevor wir das nächste Spiel in Angriff nehmen können, lässt sich Mathias im Medical-Zelt pflegen.

 

Weil Mika/Sharma, Lokalmatadoren und Nationalmannschafts-Team, das erste Spiel unerwartet verloren, stehen sie uns in der nächsten Runde gegenüber. Wieder ein misslungener Start von uns und einige Punkte Rückstand. Jetzt zeigt sich die Harmonie und der Kampfgeist im Team: Gegenseitig stacheln wir uns wieder zu Höchstleistung an und gewinnen den ersten Satz (Schrumm, einmal mehr ein Block von Fabian zum Schluss). Im zweiten Satz, kaum ist der Pass gespielt, reklamiert der Gegner ein unsauberes oberes Zuspiel. Alle haben es gesehen, der Pass von Fabian war alles andere als unsauber! Weitere solche Aktionen folgen... Leider gibt es auch an der Schweizermeisterschaft keine Schiedsrichter, was zum Glück auch nur von sehr wenigen, unsportlichen und unfairen Spieler ausgenutzt wird.

Mathias, sowieso schon angeschlagen, lässt sich durch die Diskussionen noch mehr verunsichern und Fabian spielt in Folge nur noch untere Zuspiele (Manchetten). Normalerweise können wir auch mit den etwas ungenaueren unteren Zuspielen noch was anfangen, doch in dieser körperlichen Verfassung war dies leider nicht möglich.

Wir verlieren unter Protest 1:2. Dass sich im Nachhinein sogar der eine Spieler aus dem genannten Team bei uns entschuldigt, sagt wohl genug aus.

 

Zum Schluss sind wir umso enttäuschter und trauriger, da wir auf eine solche Art und Weise gegen einen Gegner verloren, der alles andere als besser spielte als wir.

Dieses bittere Saisonende zu verarbeiten ist nicht einfach und braucht sicher noch etwas Zeit...

 

Trotzdem, das Lachen haben wir nicht verloren und so freuen wir uns halt über das gesammte Saisonresultat, dass wir nämlich auch nach der U21-SM und dem 9. Rang unseren 5.Platz im Saisonranking aller Junioren-Teams der Schweiz verteidigen konnten. Der Spieltag in Lenzburg bleibt als Erlebnis in bester Erinnerung. Es motivierte uns zusätzlich enorm, dass auch viele Zuschauer von uns bei unserem Einsatz an der Schweizermeisterschaft dabei waren und uns unterstützten!

 

Wie es nächste Saison weitergeht, werden wir in ein paar Wochen nach einer längeren Bedenk- und Verarbeitungszeit entscheiden...

 

Bedanken möchten wir uns aber zum Schluss, und zwar zuerst bei unserem Coach Vasi (und natürlich auch bei Trainer Manu), die wie auch wir sehr viel investiert haben und uns in dieser Saison wieder einen grossen Schritt weiter brachten. Dazu auch bei allen, die uns in irgendeiner Form unterstützt haben, sei es durch Glückwünsche, Interesse oder sogar als Zuschauer. Ein grosses Dankeschön geht natürlich auch an unsere genannten, regionalen Sponsoren, die uns durch ihren Support eine solche Saison erst ermöglicht haben.

 

Beachsaison 2008; es war super!!!


Vor dem Saisonhöhepunkt: Beachvolleyball U21-Junioren-Schweizermeisterschaft

Am Freitag gehts in Lenzburg los, die 16 besten Junioren-Teams der Schweiz spielen um den Meistertitel. Dank unseren guten Platzierungen in der Saison starten wir als Seed 5 in das Turnier, was nichts anderes heisst, als dass wir von allen Schweizer Junioren Teams am 5. meisten Punkte geholt haben. Ein Blick auf das Spieler-Saisonranking verdeutlicht unsere gelungene Auftriite in diesem Sommer: Mathias steht auf Rang 14 und wenige Punkte vor ihm Fabian als 9. sogar in den Top-Ten!

 

Im Tableau der SM treffen wir aber bereits in der ersten Runde auf ein Nationalmannschafts-Team, welches wegen einer Verletzung einige Turniere verpasst hat und daher nur als 12. gesetzt ist.

- Spielbeginn ist um 11:30 auf einem Nebenplatz bei der Berufsschule Lenzburg.

 

Von Anfang an werden wir also mitten im Turnier stehen, da gibt es keine Schonfrist! So gesehen trotz dem starken Gegner sicher ein Vorteil für den Turnierverlauf.

 

Ebenfalls in unserer Hälfte, und damit unter unseren weiteren potentiellen Gegnern, steht ein Team, das eines der Masters gewonnen hat (Seed 4) sowie ein Duo aus der Romandie, welches sich in dieser Saison konstant steigerte (Seed 13). Speziell an allen drei möglichen Gegnern ist, dass wir uns in dieser Saison bisher noch nie gegenüberstanden!

 

- Bei einem Erfolg im ersten, spielen wir im zweiten Spiel auf dem zweiten Center Court in der Altstadt um 13:00 Uhr.

- Ansonsten würden wir um 13:45 Uhr wieder bei der Berufsschule Lenzburg bereits um unsere letzte Chance spielen, um im Turnier zu verbleiben.

- Bei positivem Verlauf stehen dann am Freitagabend noch weitere Spiele an, bevor am Samstagmittag noch die Halbfinals und Finals ausgetragen werden.

 

Wie auch immer; nach einer tollen Saison freuen wir uns riesig auf die SM und so werden wir mit vollem Einsatz und grosser Motivation in unsere letzte Junioren-SM starten!


Rückblick auf die Saisonhighligts

Wir gewannen insgesammt 6 Turniere, 4 gemeinsam auf der Juniorentour und 2 weitere mit anderen Spielpartnern. Dazu kommen 5 weitere Podestplätze auf der U21-Juniorentour. Unser erster gemeinsamer Turniersieg war sicher sehr speziell, ebenso der eher unerwartete Sieg in Jona, als wir mitten in den Prüfungen standen. An den Masterturnieren spielten wir phasenweise auch sehr stark, obwohl wir dies nicht mit guten Rangierungen bestätigen konnten. Trotzdem stimmten uns diese Spiele meist zuversichtlich, da wir unsere Lehren daraus ziehen, oder mit den starken Gegnern gut mithalten konnten. Die Ambiance oder speziellen Austragungsorte wie in der Altstadt Laufen oder mitten in Neuenburg waren zusätzlich motivierend.

 

Der Podestplatz von Fabian am A3-Turnier in Yverdon, sowie weitere gelungene Auftritte (knappe Niederlage gegen A1-Teams) in dieser Kategorie sind weitere Höhepunkte dieser Spielzeit. Dank dem grossen Engagement unserer Sponsoren - nicht zu vergessen auch unsere Ausrüster, die uns mit super Brillen oder modischen Shorts ausrüsteten - hatten wir die Möglichkeit, zwei Trainingslager zu absolvieren. Von diesen bleiben neben Fortschritten dank guten Trainings auch immer tolle Erinnerungen.

 

Zusätzlich krönen möchten wir nun unsere lange aber erfreuliche Saison mit einer gelungenen Schweizermeisterschaft, von welcher wir im Nachhinein behaupten können, alles gegeben und auf unserem höchsten Leistungsniveau gespielt zu haben! Zu was für einer Rangierung es dann gereicht hat, werden wir sehen...Wenn nicht live, dann erfährt ihr es in unserem letzten Newsletter!


Erster Turniersieg 2008: 1.Rang am U-21 Cup in Kaisten!

Nach einem souveränenen Startsieg und dem umkämpften Viertelfinale gegen ein einheimisches Aargauerteam trafen wir im Halbfinal auf das Kaderteam Bolli/Bossard, "den grossen Angstgegner der letzten Saison" (so Fabian) In der Tat waren es immer knappe Spiele. Am Samstag spielten wir aber souverän und schafften so den Einzug in den Final, in welchem uns unsere Trainingspartner Berta/Gelmi gegenüberstanden. Das Sideout spielten wir nach grossen Anfangsschwierigkeiten souverän und immer wieder konnten wir in der Folge Angriffsbälle des Gegners verteidigen und verwerten: Im wichtigen Moment, beim Stand von 19:19, entschieden wir den Satz zu unseren Gunsten. Im zweiten Satz konnten wir noch zulegen und mit starken Service weiter Druck machen: 21:15 .

An diesem Tag hatten wir weder ein Spiel noch ein Satz verloren, in der "Moneytime" waren wir den Gegnern stets einen Schritt voraus und gewannen so nicht unverdient unser erstes Saisonturnier.

Weil es mit dem U21-Cup in Jona am nächsten Tag gleich weitergehen sollte, gönnten wir uns auf dem Heimweg Entspannung im Thermalbad Zurzach.


2. Platz in Jona; das Turnier der umkämpften Spiele...

In Jona gelingt uns am nächsten Tag der Start nach Wunsch: Zwei ungefährdete 2:0 Siege zu Beginn. Im Winner-Viertelfinal kommen wir heftig unter Druck, da der Gegner sehr stark serviert und sich in unserem Angriffspiel immer wieder unnötige Fehler einschleichen. Mit einer 0:2 Niederlage werden wir abgefertig und rutschen so in das Loosertableu. Dort nutzen wir unsere zweite Chance für den Einzug in das Halbfinal: 35:33; 22:24 und schlussendlich...geht der dritte Satz 15:12 an uns. Das Resultat sagt alles über das nervenaufreibende Spiel. Im Halbfinal geht es dann im Anschluss schon wieder gegen unsere Trainingspartner Berta/Gelmi. Vor den Augen unseres Trainers ("ein tolles Spiel für jeden neutralen Zuschauer, spannend und spektakulär") und weiterer begeisterten Zuschauern liefern wir uns einen Kampf um jeden einzelnen Ball. Mit 25:27 verlieren wir den ersten Satz, da wir die Satzbälle unsererseits zu oft ungenutz liessen. Im zweiten Satz scheint die Lage dann aussichtslos; 13:17 liegen wir zurück. Trotzdem gewinnt Bigger/Winterberg in extremis noch 21:19. Das gleiche Bild im alles entscheidenden dritten Durchgang: Wieder 9:11 hinten, und am Ende dank einem spektakulären Verteidigungsball und einem starken Block von Fabian 15:13 zu unseren Gunsten. Ein tolles Spiel, das mit uns und Berta/Gelmi eigentlich zwei Sieger verdient hätte. Im Final wollen wir die Chance nicht ungenuntz lassen, ein weiteres Turnier zu gewinnen. 22:24, 21:19 und am Schluss unglücklich 13:15. Wieder war es eine enorm knappe Angelegenheit, dieses Mal mit dem schlechteren Ende für uns.

 

Nun sind wir einerseits natürlich enttäuscht über diese Niederlage. Mit einem ersten und zweiten Rang als Wochenendbilanz dürfen wir zufrieden sein. Obwohl wir bereits am Samstag 4 Spiele bestritten, konnten wir am Sonntag nocheinmal aufdrehen und ein tolles Turnier in Jona spielen.


Unsere Co-Sponosren:

 

Polyfit Yvonne Förster Gesundheitsförderung - Fachtherapeutin für Naturheilkundliche Sportmedizin

www.polyfit.ch

 

Druckerei Z-Print - Siebdruck, Tampondruck, Textildruck in Diesldorf
www.z-print.ch

 

 

Incanto - Der Treffpunkt für Caffè-, Gelato- und Musikliebhaber in der Altstadt von Bülach

www.incanto.ch

 

 

Touring-Garage Uhlig AG - Der Renaultspezialist und kompetente Autohändler in Glattfelden

www.uhlig.ch

 

 

Billardpub Breakpoint - Billardspass in Bülach garantiert

www.zuol.ch/firmen/seite778128.aspx

 

 

Eberhard - Pioniere im Tiefbau.

www.eberhard.ch



2007









 

 

 

Saison 2007

 

Datum

 

Kategorie

 

Turnierort

 

Rang

 

Bemerkungen

 

05.05.2007

 

U21 Cup

 

Zug

 

3

 

Saisonstart :)

 

06.05.2007

 

U21 Cup

 

Menziken

 

5

 

 

 

13.05.2007

 

U21 Cup

 

Kloten

 

5

 

Heimturnier

 

19.05.2007

 

U21 Cup

 

Kriens

 

4

 

 

 

20.05.2007

 

U21 Cup

 

Tübach

 

4

 

 

 

26.05.2007

 

U21 Cup

 

Frutigen

 

4

 

 

 

28.05.2007

 

U21 Cup

 

Luzern

 

9

 

 

 

02.06.2007

 

U21 Cup

 

Oberdiessbach

 

3

 

 ( Berta/Winterberg )

 

03.06.2007

 

U21 Cup

 

Jona

 

4

 

 

 

10.06.2007

 

U21 Cup

 

Zürich

 

2

 

Exploit am 2. Heimturnier :)

 

16.06.2007

 

U21 Cup

 

Horw

 

3

 

 

 

17.06.2007

 

U21 Cup

 

Amriswil

 

9

 

 

 

24.06.2007

 

U21 Cup

 

Frick

 

2

 

( mit Schatzmann/Kleiner )

 

01.07.2007

 

U21 Cup

 

Dübendorf

 

4

 

 

 

07.07.2007

 

U21 Master

 

Zug

 

9

 

 

 

14.07.2007

 

U21 Cup

 

Jona 

 

2

 

 

 

12.08.2007

 

B1

 

Dübendorf

 

4

 

( Bigger/Bossard )

 

12.08.2007

 

U21 Master

 

Bern

 

7

 

( Berta/Winterberg )

 

25.08.2007

 

U21

Schweizer-

meisterschaft

 

Locarno

 

9

 

Saisonziel erreicht :)

 

 

 

 

 

 


Photos by Bettina Hotz

Herzlichen Dank all denjenigen, die uns in der Saison 2007 unterstützt haben und speziell unseren Teamsponsoren Oskar Meier AG sowie Billard Pub Breakpoint.
Wir freuen uns bereits jetzt auf die neue Saison 2008!








News
11.03.2020
16. März 2020 Vereinspräsi-konferenz

Die VPK wird aus aktuellen Gründen ABGESAGT!

04.02.2020
29.3.2020 Volleyball 2er-Turnier in Zollikon

Die Ausschreibung ist unter www.tvzollikon.ch publiziert. Dort kannst ...

13.01.2020
U13 - U20 Spielpläne

für den vierten Spieltag

17.12.2019
Schiedsrichterkurs 2020

die Termine und die Ausbildung werden überarbeitet


 
manyvideo.orgb-ass.org