Suchen:  
 
erweiterte Suche  

Spielverschiebungen

Leifaden

Beachte:

  • Unvollständig eingereichte Meldungen von Spielverschiebungen werden nicht behandelt!
  • Es gibt kein Anrecht auf Spielverschiebung - kein Gegner ist dazu verpflichtet!
  • Abgesagte Spiele werden mit einer Forfaitniederlage für die absagende Mannschaft gewertet
  • Bei Spielabsagen wird gemäss GBO-SVRZ ein Forfait ausgesprochen - halbe Busse (admin FF) bei Absagen mindestens 7 Tage im Voraus

Checkliste:

  1. Kontaktaufnahme mit dem gegnerischen Mannschaftsverantwortlichen
  2. Angebot von mindestens 3 Verschiebungsdaten
  3. Gemeinsame Festlegung des neuen Spieltermins
  4. Kontaktaufnahme mit den Schiedsrichtern
  5. Bei Absage der Schiedsrichter für den Verschiebungstermin: Suche von neuen Schiedsrichtern (Listen sind bei der SVRZ Geschäftsstelle erhältllich)
  6. Formular Spielverschiebung (Papier oder E-Mail) ausfüllen
  7. Gebühr einzahlen auf SVRZ PC 80-43244-4: Fr. 100.- bei Spielverschiebung mindestens 7 Tage im Voraus, sonst Fr. 120.-
  8. Formular zur Unterschrift an Gegner senden oder Bestätigung per E-Mail verlangen
  9. Formular mit Beleg der Einzahlung oder Bestätigungs-E-Mail an die SVRZ Geschäftsstelle (gs@svrz.ch) senden.
  10. Täfeler und Schreiber informieren
  11. Kontrolle nach 4 Tagen, ob die Spielverschiebung auf der Homepage richtig nachgeführt wurde (auch Zeit und Spielort!)


Meldung

Die Meldung einer Spielverschiebung muss
• per E-Mai Formular erfolgen



Auszug aus dem ER "Spielplanänderungen"

Spielplanänderungen bedürfen der Zustimmung des Gegners.

 Anträge auf zeitliche oder örtliche Spielverschiebungen müssen bei Verschiebung auf einen späteren Termin spätestens 7 Tage vor dem ursprünglich vorgesehenen Spieldatum, bei Verschiebung auf einen früheren Termin spätestens 7 Tage vor diesem, in schriftlicher Form bei der SVRZ Geschäftsstelle eingetroffen sein. Der Antrag ist auf dem offiziellen Email-Formular des SVRZ einzureichen, welches vollständig und korrekt ausgefüllt sein muss.

 Für Spielverschiebungen auf einen anderen Tag wird eine Gebühr gemäss GBO-SVRZ erhoben.

 Für Spielverschiebungenunter 7 Tagen wird eine höhere Gebühr erhoben.

 Die beantragende Mannschaft ist verantwortlich für:

  • die Orientierung der gegnerischen Mannschaft und der Schiedsrichter über Termin und Spielort
  • das Aufgebot von neutralen, den Anforderungen des zu pfeifenden Spieles entsprechenden Schiedsrichtern, wenn die erstaufgebotenen am Verschiebunsdatum verhindert sind
  • die Gebühr für die Spielverschiebung einbezahlt ist und dem Gesuch ein Zahlungsnachweis beiliegt.
  • die Einwilligung des Gegners vorliegt

Das Nichteinhalten dieser Bestimmungen zieht eine Busse nach sich.

Die beantragende Mannschaft ist im Falle von widersprüchlichen Angaben beweispflichtig.

 
Kann trotz des Vorliegens eines zwingenden Grundes keine Einigung mit der gegnerischen Mannschaft für ein neues Spieldatum gefunden werden, ist der MK-SVRZ via SVRZ Geschäftsstelle ein schriftliches Gesuch einzureichen, welches durch ein offizielles Schreiben (z.B. Schulpflege) zu belegen ist. Auf dem Gesuch sind drei mögliche Verschiebungsdaten anzugeben. Das Gesuch hat 21 Tage vor dem frühesten vorgesehenen Spieldatum bei der SVRZ Geschäftsstelle  einzutreffen. Die Mannschaft wird innerhalb einer Woche nach Eintreffen des Gesuchs schriftlich durch die MK-SVRZ über den Entscheid informiert.

 
Für die Meisterschaften in Turnierform werden auf Antrag des betroffenen Vereins nur bei Terminkollisionen mit Spieltagen der Interliga und der Absenz von mindestens 2 Stammspielern oder Spielerinnen der Interligamannschaft Spielverschiebungen auf den letzten Spieltag vorgenommen.



News
06.10.2017
Spielpläne U13 - U19

für den ersten Spieltag

21.09.2017
Anmeldeschluss U10 / U11

ist am 4. Oktober

06.09.2017
Crowdfunding mit Volley Channel

Partnerschaft von Swiss Volley mit ibelieveinyou.ch

18.07.2017
Saisonbeginn

ist am 23.9.2017 / Saisonende Ende März 2018 (vor Ostern)